Instrumentalunterricht

Instrumentalunterricht kann am BORG3 mit und ohne Vorkenntnisse gewählt werden.

Folgende Fächer stehen zur Auswahl:

Gesang (Lisa Häring, Angela Kiemayer, Paul Müller, Andreas Salzbrunn)
Gitarre (Herbert Gebetsroither, Monika Smetana)
Klavier (Angela Kiemayer, Paul Müller, Gerlinde Spazierer, Wolfram Weiss)
Saxophon/Querflöte/Blockflöte (Gerlinde Spazierer)
Schlagzeug und Perkussion (Florian Blauensteiner)
Violine (Regine Koch)

Ziel ist es, die SchülerInnen zu eigenständigem Musizieren und zur aktiven Teilnahme am Musikleben anzuregen.
Der wichtige Beitrag zur Persönlichkeitsbildung wird dabei ebenso berücksichtigt wie die Vermittlung von Fertigkeiten, Fähigkeiten und Kenntnissen.

Der Instrumental- und Gesangsunterricht ist als Pflichtfach (bei Wahl des Instrumentalzweiges) in die Regelschule integriert und wird als Gruppenunterricht (3-5 Schülerinnen) im Ausmaß von 2 Wochenstunden geführt.

Folgende Kompetenzen werden erworben:

- ausgehend von der Praxis werden Musiktheorie, Musikgeschichte, Werk- und Stilanalyse vermittelt
- Übemethoden
- freie und stilgebundene Improvisation (Blues, Jazz, Rock usw.)
- Interpretation
- Erarbeiten von Literatur aus verschiedenen Epochen und in unterschiedlichen Stilen (von Klassik bis Pop)
- Musizieren im Ensemble oder als SolistIn

Die Auftrittspraxis ist ein wichtiger Teil des Instrumental- und Gesangsunterrichts. Dazu bieten regelmäßige Schulkonzerte und Klassenabende Möglichkeit.

Reifeprüfung
Alle Instrumentalfächer und Gesang sind maturabel.

Wahlpflichtfach Instrumentalmusikerziehung oder Gesang:
zusätzlich zum Pflichtfach Instrumental- und Gesangsunterricht besteht die Möglichkeit, das gewählte Fach auch als Wahlpflichtfach zu belegen. (zusätzlich 2 Wochenstunden) Das Wahlpflichtfach Instrumentalmusikerziehung oder Gesang ist ebenfalls maturabel.

         
MUSIK
     
 

 

 




[Instrumentalunterricht]

     [Gesang]

     [Gitarre]

     [Klavier]

     [Saxophon/Querflöte]

     [Schlagzeug und
     Perkussion
]

     [Violine]