Lesung von Cornelia Travnicek aus ihrem Roman "Chucks" am 15.1.2018

Schüler*innen der 6C haben dazu Gedichte verfasst:

1.
Die Autorin liest
wie ein Fluss fließt.
Dabei beantwortet sie Fragen
die jeden Menschen plagen.

Sie sagt, wie es ist, Autorin zu sein.
Angeblich ist es nicht so fein.
Ihr fällt alles sehr leicht,
sehr selbstbewusst sie scheint.

2.
Die Chucks sind rot,
der Bruder ist tot.
Alles erfunden,
dennoch verbunden.

3.
Gestern früh war ein eisiger Tag,
als ich noch lag,
da fiel mir ein,
heut' wird es fein!

Die Autorin kam und las,
was für ein Spaß,
wir hörten still zu
und lachten im Nu!

4.
Am Montagmorgen
vergingen mir die Sorgen.
Die Autorin las
und ich vergaß
meinen Schas.

5.
Am Montag in der 2. Stunde,
wir versammeln uns zur Leserunde.
Im Festsaal beim Eingang dort ums Eck,
die Autorin heißt Cornelia Travnicek.


Nina Kratz, Cornelia Travnicek

 

 

 

     
Lesung