7a im Heeresgeschichtlichen Museum

Lehrausgang aus GSK/PB Klasse: 7A

DIE URKATASTROPHE DES 20. JAHRHUNDERTS –
ÖSTERREICH-UNGARN IM ERSTEN WELTKRIEG

Die außenpolitische Lage ist angespannt. Zwei Schüsse in Sarajevo bringen das Fass zum überlaufen und führen in einen Krieg, der Millionen Menschenleben fordert. Wie konnte es soweit kommen und wer trägt hierfür die Verantwortung? Warum mussten so viele Menschen ihr Leben lassen? Diesen Fragen nähern wir uns systematisch und chronologisch an. Die einzigartige Schausammlung, die im Juni 2014 vollkommen umgestaltet wurde, entführt die Schülerinnen und Schüler in düstere Zeiten, wo ein Menschenleben nichts mehr wert war. Angesichts dessen bleibt ein Besuch im beklemmenden Schützengraben bestimmt unvergessen.

Datum: Freitag, 16. September 2016
Ort: Heeresgeschichtliches Museum

 

 

     
7a